BK-Exkursion in die Architektur Hauptstadt Europas

Gleich zu Beginn des Schuljahres haben sich 14 Schülerinnen des Leistungskurses Kunst, begleitet von Frau Bahro und Herrn Schwarz, in den Zug nach Kopenhagen gesetzt.
Die Hinreise verlief nahezu reibungslos, so dass wir schon beim ersten Abendspaziergang Brücken und Gebäude am funkelnden Wasser bewundern konnten.

Gestärkt durch das reichhaltige Frühstücksbuffet sind wir während unserer drei Tage mit Metro, Bus und Boot, kreuz und quer durch Dänemarks Metropole unterwegs gewesen. Unser Antrieb war es, hochkarätige Architektur, erstaunliche Plätze und ausgewählte Ausstellungen zu erleben, selbst zu zeichnen oder auch erklärt zu bekommen. So werden wir auf zahlreiche Erfahrungen und authentische Eindrücke in den kommenden Wochen aufbauen können. Vom gemeinschaftlichen Mittagessen in einer ehemaligen Kirche, über eine sommerliche Rodeltour bis zu einem nordisch frischen Bad, waren wir offen für alles, was uns auf unseren ausgedehnten Touren begegnet ist. Immer wieder aber die außergewöhnliche Architektur und verschiedenste spannende Ausstellungen. An Abwechslung hat es uns nicht gefehlt, was man anhand der zurückgelegten Kilometer leicht nachvollziehen kann. Eine faszinierend lebendige Stadt, mit überraschend vielen Facetten, aber leider auch einem unfassbar hohen Preisniveau…

Bilder: 5BK2 Kurs
Text: P. Schwarz

Zurück