Lernbrücken am GGL – ein Erfolgsmodell

Mit dem letzten Freitag vor Schulbeginn sind auch die Lernbrücken am Goethe-Gymnasium zu Ende gegangen. Koordiniert und organisiert von Abteilungsleiterin Frau Küßner konnten in den vergangenen 14 Tagen unter dem Motto „Lernbrücken gegen Lernlücken“ coronabedingte Defizite aufgearbeitet und Lernstoff wiederholt, geübt und vertieft werden.

Insgesamt 91 Schülerinnen und Schülern haben von diesem Angebot Gebrauch gemacht und wurden in den Fächern Mathematik (Herr Baur, Herr Dany, Herr Frank, Herr Schrammer), Deutsch (Frau Arndt, Frau Schweizer), Englisch (Frau Küßner, Frau Stümpfle, Frau Zoller), Französisch (Frau Küßner, Frau Wegner, Frau Zoller), Latein (Frau Peter), Physik (Herr Dany) und Chemie (Frau Dr. Gruhnert) unterrichtet.

Und die Rückmeldungen in den Evaluationsbögen zeigen ganz klar: Unsere Schülerinnen und Schüler sind sehr dankbar für diese Möglichkeit und können nun motiviert und mit neuem Elan ins am Montag beginnende Schuljahr starten. Wir bedanken uns bei allen Schülerinnen und Schülern sowie unseren Lehrkräften für das Engagement in der unterrichtsfreien Zeit!


Foto: Die ehemalige GGL-Schülerin Mathilda Peter als Lateinlehrkraft bei den Lernbrücken mit Schülerinnen und Schülern aus Klassenstufe 8.

Artikel: B. Färber

Zurück